Instabiles Sinnzentrum: Popstar Taylor Swift
Weltplus ArtikelTaylor Swift

Unsere Bewerbung fürs akademische Swiftposium

Die Universität Melbourne veranstaltet ein dreitägiges, akademisches Swift-Symposium. Dafür ruft sie zu Bewerbungen auf der ganzen Welt auf. Hier sind unsere Vorschläge für Vorträge, die das Phänomen Taylor Swift erklären.

„Endlich eine echte Sängerin“: Anastacia
Ressort:PopDeutsches Liedgut

Anastacia und ihr wahres Heimatland

Die Amerikanerin Anastacia veröffentlicht ein Album mit deutschen Hits auf Englisch. Von den Toten Hosen bis Tokio Hotel, von Udo Lindenberg bis Johannes Oerding. Warum sie es „Our Songs“ nennt, sagt sie selbst mit einem Satz – und einem Song der beliebtesten Einwandererband.

Arlo Parks, fotografiert von Daniyel Lowden
Ressort:KunstArlo Parks

„Dies ist eine Botschaft an das Schwarze Kind“

Arlo Parks gilt als die Stimme der Generation Z, seit einigen Jahren schon hält ihr steiler Aufstieg an – und verlangt ihr einiges ab. Jetzt ist sie in Deutschland – und spricht über die Kraft der Verletzlichkeit und ihren „Safe Space“.

rammstein till lindemann neue video 04.09.2023 Quelle: reddit/Rammstein/Screenshot WELT https://www.reddit.com/r/Rammstein/comments/167352c/till_lindemann_zunge_teaser_1/?xpromo_edp=enabled&rdt=47741
Weltplus ArtikelBlutüberströmt im Käfig

Die Botschaft des neuen Lindemann-Videos an Fans und Feinde

„Zunge“ heißt der erste Till-Lindemann-Song nach dem Rammstein-Skandal. Erste Ausschnitte aus dem zugehörigen Video zeigen den Sänger blutüberströmt in einem Käfig, mit zugenähtem Mund. Ist das symbolisch zu verstehen? Preiswürdig ist es in jedem Fall.

Mary Wilson (†2021) von den Supremes und Rick James (†2004) im Jahr 1982
Ressort:PopLegalisierung von Drogen

Das Geheimnis der Mary Jane

Cem Özdemir rechtfertigt die gesetzliche Teillegalisierung von Cannabis mit der „gesellschaftlichen Realität“ des Kiffens. Wer die Absurdität des Arguments verstehen will, muss nur Rick James „Mary Jane“ singen hören – und seine Geschichte kennen.

„Wie schön deine Augen sind“: Bebel Gilberto
Ressort:PopBebel und João Gilberto

Jetzt bittet die Tochter für den Vater um Vergebung

João Gilberto war der Vater der Bossa Nova – und von Bebel Gilberto. Nun singt die Tochter seine Lieder. Es geht um Versöhnung, die Macht der kulturellen Aneignung und ein krasses, aber ganz anders gemeintes Wort dafür.



Bilder & Videos

"Sting: My Songs" The Las Vegas Residency Opens At The Colosseum At Caesars Palace
Artikel enthält Videos
Artikeltyp:VideoMusiker Sting

„Musik hat mir geholfen, bei Verstand zu bleiben“

In der Corona-Pandemie war Musik seine „Brücke in die Zukunft“, erzählt der Ex-Police-Frontmann Sting im Interview. Seinen 70. Geburtstag feierte Sting mit einem Konzert an der Akropolis. Nun soll die Deutschland-Tournee folgen, auf der er sein neues Album vorstellen will.

German singer-songwriter Xavier Naidoo performs on stage during a concert at the Blue Balls Festival in Lucerne, Switzerland, Saturday, July 27, 2019. The music event runs from 19 to 27 July. (KEYSTONE/Alexandra Wey) |
Artikel enthält Videos
Artikeltyp:VideoRassismus-Vorwürfe

RTL trennt sich von Xavier Naidoo

Auf Twitter ist ein Video aufgetaucht, das „DSDS“-Juror Xavier Naidoo zeigen soll, wie er gegen Flüchtlinge singt. Die Empörung in den sozialen Netzwerken ist groß. RTL zieht Konsequenzen.

Latin News: January 1, 2020
Artikel enthält Videos
Artikeltyp:Video„Till the End“

Till Lindemanns Porno-Video sorgt selbst bei Fans für Fragezeichen

Wer Till Lindemanns neues Musikvideo sehen will, landet auf einer kostenpflichtigen Erotikseite. Der Rammstein-Frontmann zeigt sich in dem Clip recht léger beim Sex mit mehreren Frauen. Eine davon: Charlotte Sartre.

HANDOUT - 18.05.2019, Israel, Tel Aviv: ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung über den ESC. Das Foto darf nicht verändert und nur im vollen Ausschnitt verwendet werden. Keine Archivierung. Nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits: "Orit Pnini/KAN/dpa" NO SALES. NO ARCHIVE. NO MARKETING. NO ADVERTISING CAMPAIGNS. Madonna tritt beim Eurovision Song Contest 2019 - Finale auf. Foto: Orit Pnini/KAN/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den ESC. Das Foto darf nicht verändert und nur im vollen Ausschnitt verwendet werden. Keine Archivierung. Nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits. NO SALES. NO ARCHIVE. NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS +++ dpa-Bildfunk +++ |
Artikel enthält Videos
Artikeltyp:VideoPortrait

Madonna fühlt sich durch Artikel der „New York Times“ vergewaltigt

Die US-Pop-Diva Madonna hat einen Artikel der „New York Times“ mit einer Vergewaltigung verglichen. Das Portrait befasst sich dabei unter anderem auch mit ihrem Alter.

MARK HOLLIS FROM 'TALK TALK'. / *** HIGHER RATES APPLY *** |
Artikel enthält Videos
Artikeltyp:VideoSänger der Band „Talk Talk“

Mark Hollis mit 64 Jahren gestorben

Mark Hollis, Sänger der Band „Talk Talk“, ist im Alter von 64 Jahren gestorben. Das schreibt ein früherer Bandkollege auf Facebook. Mit Songs wie „Such a Shame“ feierte „Talk Talk“ in den 1980ern europaweit großen Erfolg.


Mehr Nachrichten

Sie hatten es geschafft: Die Scorpions in jungen Jahren
Weltplus ArtikelStandortnachteil

Warum der echte deutsche Rock so spät kam

Schon in den Sechzigern spielten deutsche Bands harte Musik, die mit der angloamerikanischen wenig zu tun haben wollte. Weltweit anerkannt wurde der Heavy Krautrock erst in den Achtzigern. Dass die Sache mit der eigenen Identität so schwierig war, lag auch an einem amtlichen Verbot.

Zornige Schutzgötter: Dharma aus Taiwan
Weltplus ArtikelBuddhismus in Taiwan

Erleuchtung durch Death Metal

Gottlos, satanistisch, blasphemisch: Death Metal gilt als heidnischste Musik überhaupt. Die buddhistische Band „Dharma“ beweist das Gegenteil. Beim Besuch in Taiwan erklärt eine mitwirkende Nonne, wie sich der Todeslärm mit ihren Werten verträgt. Im Konflikt mit China wird die Musik zur Geheimwaffe.

Country-Sänger Anthony; WELT-Autor Slavoj Žižek
Weltplus Artikel„Rich Men North of Richmond“

Die authentische Stimme des Protests – und ihre dunkle Wahrheit

Oliver Anthonys virales Country-Lied über die Ausbeutung des kleinen Mannes besticht durch seine Unmittelbarkeit und Echtheit: ein Mann, seine Gitarre, seine Wut. In Anthonys einprägsamen Zeilen verbirgt sich jedoch ein Dilemma, vor dem jeder Widerstand heute steht.

Adele schlägt zurück und beschießt ihr Publikum mit T-Shirts
Ressort:PopKonzerttrends

Warum Stars heute von ihren Fans beworfen werden

Harry Styles wird mit frittiertem Hähnchen attackiert, Pink fliegt die Asche einer Mutter zu und Lil Nas X ein Sexspielzeug. Das Wurfgeschoss, das die meisten Künstler auf der Bühne trifft, ist allerdings das Smartphone. Dafür gibt es sogar eine logische Erklärung.

Sixto „Sugar Man“ Rodriguez (1942 – 2023)
Ressort:PopSixto „Sugar Man“ Rodriguez †

Zum Tod eines Wiederauferstandenen

Zuletzt galt er als einer der besten Songschreiber der Welt. Bis er durch den Film „Searching for Sugar Man“ wiederentdeckt wurde, arbeitete Sixto Rodriguez auf dem Bau – und wusste lange nicht, dass er woanders ein Star war. Nun ist er gestorben.

Dylan And The Band
Ressort:PopZum Tod von Robbie Robertson

Unterwegs von einer Ewigkeit in eine andere

Mit The Band geleitete er Bob Dylan ins elektrische Zeitalter. Und als Kanadier besang er ein mythisches Amerika. Ohne Robbie Robertson wäre der Rock’n’Roll um einige seiner größten Songs ärmer. Ein Nachruf.

„Menschen sind wie Schafe“: John Lydon, früher bekannt als Johnny Rotten
Weltplus ArtikelJohn Lydon aka Johnny Rotten

„Die Welt ist viel zu weit nach links gerückt“

Sechs Jahre lang pflegte der Urvater des Punk seine demenzkranke Frau. Nach ihrem Tod wendet sich John Lydon nun wieder der Musik zu. Ein Gespräch über die wahre Botschaft der Sex Pistols, seine Furcht vor Charles III. – und die größten Gefahren der politischen Heuchelei.

Ulrich „Ed“ Swillms (3.v.r.) bei der Feier des 35-jährigen Bühnenjubiläums von Karat 2010 in Erfurt
Ressort:Pop„Über sieben Brücken“

„Karat“-Keyboarder Ed Swillms gestorben

Er gehörte 1975 zu den Mitbegründern der Ost-Berliner Rockband „Karat“ und komponierte den großen Hit „Über sieben Brücken“: Keyboarder Ulrich „Ed“ Swillms, der die Band 1987 verließ, starb bereits Ende Juni im Alter von 76 Jahren.

Am Anfang war die Bronx: Die Wiege des HipHop in den frühen Siebzigern
Weltplus Artikel50 Jahre Rap

Wie HipHop zur wichtigsten Kultur der Welt wurde

Der Rock’n’Roll soll die radikalste Kulturrevolution der Moderne gewesen sein? Vergesst es: Erst im HipHop tanzen die politischen, ökonomischen und sozialen Verhältnisse tatsächlich. Nicht nur in Amerika, auch in Deutschland sind Rapper die wahren Rebellen.

Sänger Ikke Hüftgold alias Matthias Distel Dua Lipa
Weltplus ArtikelSommerhits 2023

„Bumsbar“ oder Barbie – welcher Partytyp sind Sie?

„Layla“ war der große Hit 2022. „Bumsbar“ ist sein würdiger Nachfolger im Sommer 2023 – aber nur einer von sechs. Denn wo gestreamt wird, sucht sich jeder selbst den Hit, der zu ihm passt. Von superkurzen Röcken, heißen Mädelsabenden oder der besten Sexdroge für Männer.

Iolanda Cristina „Dalida“ Gigliotti (1933–1987)

„Das Leben ist mir unerträglich, vergebt mir“

„Am Tag, als der Regen kam“ war ihr größter Hit in Deutschland. In Frankreich wird Dalida noch 36 Jahre nach ihrem frühen Tod als Nationalheiligtum verehrt. Für ihre Lieder und ihr Leben, das als Tragödie endete.

And the winner is: Nico mit Velvet Underground
Ressort:Pop„Rolling Stone“-Ranking

Die 500 besten Alben – und die tiefsten Abstürze

Vor 19 Jahren ermittelte der „Rolling Stone“ die 500 besten Alben aller Zeiten. Nun hat das Musikmagazin die Abstimmung aktualisiert. Mit überraschenden Ergebnissen – und einer erhitzten öffentlichen Debatte.

Sinéad Marie Bernadette O’Connor (1966–2023)
Artikel enthält Videos
Ressort:PopSinéad O’Connor †

Die Tragödie der irischen Madonna

Mit „Nothing Compares 2 U“ und mit einem zerrissenen Papstbildnis wurde sie weltberühmt. Im Überhit und im Skandal lag auch die menschliche Tragödie von Sinéad O’Connor. Nun ist eine der größten Sängerinnen unserer Zeit zu früh gestorben.

Mick Jagger und Keith Richards, die berühmtesten Großväter der Welt
Artikel enthält Videos
Artikeltyp:MeinungMick Jagger & Keith Richards

Du kannst nicht immer siebzig sein

Mick Jagger wird heute achtzig Jahre alt, Keith Richards in diesem Jahr auch. Was heißt das? Die Rolling Stones waren nie jung – und durch sie ist das Alter für alle nachfolgenden Generationen bedeutungslos geworden.

Tony Bennett (1926–2023)
Ressort:PopTony Bennett †

Spiel’s noch einmal, Tony

Der Letzte seiner Art: Tony Bennett wickelte mit seiner grandiosen Stimme alle um die Finger, Zuhörer, Jazz-Enthusiasten, heutige Pop-Stars. Er war mehr als sieben Jahrzehnte lang ein fabelhafter Sänger und großer Entertainer. Ein Abschied mit Gesang.

„Komet“ von Apache 207 und Udo Lindenberg ist der erfolgreichste deutsche Hit aller Zeiten
Weltplus ArtikelMusikmarktdaten 2023

„Wir erleben mehr als eine Transformation“

Die Musikindustrie erlebt einen Aufschwung, mit dem niemand mehr gerechnet hätte. Florian Drücke, CEO des Bundesverbandes, erklärt den wahren Wert des Streamings, die Hitformel der Charts – und wie ein Duett von Udo Lindenberg und Apache zum größten deutschen Song aller Zeiten werden konnte.

„Ich dachte, das wird jetzt voll geil“: Mavi Phoenix
Weltplus ArtikelMavi Phoenix

„Seinen Körper mit Hormonen zu verändern, ist kein Spaziergang im Park“

Mavi Phoenix stand vor einer internationalen Karriere als Popstar – und entschied sich, als Mann zu leben. Die Geschlechtsangleichung veränderte alles, auch die Musik. Nun fragt er sich, woran es liegt, dass er sogar seine Tournee absagen muss.

Mit dem dritten Auge sieht man tiefer: Anohni, Sängerin

„Ich kann dich als Toilette benutzen“

Anohni macht als Sängerin da weiter, wo sie vor sechs Jahren und nach sieben elegischen Alben als Antony aufgehört hat: „My Back Was a Bridge For You To Cross“ handelt davon, wie unendlich schwer es ist, Anohni zu sein.

Solidaritätskundgebung für Toomaj Salehi in Den Haag
Ressort:PopDrohende Hinrichtung

Toomaj Salehi – die rote Linie für die iranische Nation

In seinen Musikvideos zeigte Toomaj Salehi sich als Gefolterter. Nun sind sie Wirklichkeit geworden. Schergen des Mullah-Regimes brachen ihm die Hände, ein Auge des Rappers soll auf Dauer geschädigt sein. Jetzt droht ihm die Hinrichtung. Dass Europa kaum Druck ausübt, hat politische Gründe.

Der Tod auf der Zunge?
Weltplus ArtikelTod einer 13-Jährigen

Warum die Droge Ecstasy heute gefährlicher denn je ist

Ecstasy galt lange als halbwegs harmlose Partypille. Doch seit dem Tod einer 13-Jährigen wird wieder davor gewarnt. Denn die neuen MDMAs sind zur hochdosierten Gefahr für Leib und Leben geworden – und fast überall zu haben. Was man darüber wissen sollte, wenn man tanzen geht.

Kann sich Rap im Lastenfahrrad vorstellen: Omid Nouripour
Weltplus ArtikelOmid Nouripour

„Für mich persönlich waren Public Enemy am wichtigsten“

Als Omid Nouripour mit 14 „Don’t Believe the Hype“ hörte, war er für immer verloren. Im exklusiven Gespräch mit WELT-Chefredakteur Ulf Poschardt feiert der Grünen-Vorsitzende die gesellschaftliche Bedeutung von Hip-Hop und erklärt, warum er eine Kunstpolizei ablehnt.

Frauen weg und rohes Fleisch zum Frühstück: Rammstein in ihrer Gründerzeit
Weltplus ArtikelMänner, Musik und MeToo

Der Fall Rammstein gerinnt zum Medienbild der wütenden, alten, AfD wählenden Ostmänner

Über den Skandal um Rammstein wird mittlerweile alles verhandelt, was Akteure mit einer gewissen Agenda umtreibt. Von Sexismus bis hin zu Ismen aller Art, von Till Lindemann zum Mann an und für sich. Es geht auch wieder um den Osten – und um alte Rechnungen.

Hätte heute immer noch ihren Spaß auf St.Pauli: The Beatles 1962 in Hamburg
Ressort:PopBeatles-Festival 2023

„Liverpool ist ihr Mekka, Hamburg ihr Medina“

Bevor im August die jährliche Beatleweek in der Geburtsstadt von John, Paul, George und Ringo gefeiert wird, hat nun auch die Stadt, die sie berühmt gemacht hat, ihr eigenes Festival. Eines ist in Hamburg bei der „Come Together Experience“ anders als in Liverpool – und aufregender.